Sheridan


Sheridan
Sheridan
 
['ʃerɪdən],
 
 1) Philip Henry, amerikanischer General, * Albany (New York) 6. 3. 1831, ✝ Nonquitt (Massachusetts) 5. 8. 1888. Als Kavalleriekommandeur der Unionsarmee deckte er im Sezessionskrieg am Potomac River 1864 bei General U. Grants Vormarsch nach Süden die Flanken; als Befehlshaber der Unionsarmee im Shenandoah Valley (ab August 1864) besiegte er die Truppen der Konföderierten unter General Jubal Anderson Early (* 1816, ✝ 1894) und unternahm einen Verwüstungszug durch das Tal. Anfang 1865 schnitt er General R. Lees rückwärtige Verbindungen und im April bei Appomattox dessen letzte Rückzugsmöglichkeit ab. Nach der Kapitulation der Konföderierten 1865 kommandierte Sheridan die Truppen an der mexikanischen Grenze. Als Militärkommandant von Louisiana und Texas (ab März 1867) vertrat er einen scharfen Kurs der Reconstruction, weshalb ihn Präsident A. Johnson im September 1867 seines Postens enthob; führte danach ein Kommando gegen Indianer im Westen. 1870-71 war Sheridan Beobachter bei den deutschen Truppen in Frankreich. 1883 erhielt er (ab 1888 als General) den Oberbefehl über die Armee.
 
 2) Richard Brinsley, englischer Dramatiker und Politiker irischer Herkunft, * Dublin 30. 10. 1751, ✝ London 7. 7. 1816; erzogen in Harrow (1762-68), lebte in Bath und ab 1773 in London. 1775 hatte er mit der farcenhaften Satire auf die feine Gesellschaft des mondänen Kurorts Bath, »The rivals« (deutsch »Die Nebenbuhler«), einen ersten Erfolg. Er kaufte Anteile am Londoner Drury Lane Theatre und verfasste weitere Stücke, die an die Comedy of Manners der Restaurationszeit anknüpfen und ein Gegengewicht zum sentimentalen Lustspiel darstellen. Wegen der kunstvollen Handlungsführung und des witzig sprudelnden Dialogs gilt »The school for scandal« (1777; deutsch »Die Lästerschule«) als Meisterwerk der Gattung. Später wandte Sheridan sich der Politik zu und war 1780-1812 Parlamentsabgeordneter (aufseiten der Whigs) sowie zeitweise politische Berater des Prince of Wales und glänzte als politischer Redner.
 
Weitere Werke: Komödien: The critic (Uraufführung 1779, gedruckt 1781; deutsch Die Kritiker); Saint Patrick's Day (Uraufführung 1775, gedruckt 1788; deutsch Der Sankt Patricks-Tag).
 
Ausgaben: Speeches, 3 Bände (21842, Nachdruck 1969); The letters, herausgegeben von C. J. L. Price, 3 Bände (1966); The dramatic works, herausgegeben von demselben, 2 Bände (1973).
 
Dramatische Werke, 8 Bände (1832).
 
 
M. Bingham: S. (London 1972);
 M. S. Auburn: S.'s comedies (Lincoln, Nebr., 1977);
 J. D. Durant: R. B. S. A reference guide (Boston, Mass., 1981);
 J. Morwood: The life and works of R. B. S. (Edinburgh 1985).
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sheridan — may refer to:PeopleGiven name*Joseph Sheridan Le Fanu (1814 1873), Irish novelist and short story writer *Sheridan Morley (1941 2007), broadcaster and writer *Sheridan Smith (b. 1981), British actressurname*Andrew Sheridan (b. 1979), English… …   Wikipedia

  • Sheridan — bezeichnet: ein Militärfahrzeug, siehe M551 Sheridan mehrere Countys in den USA, siehe Sheridan County einen Stadtteil in Augsburg, siehe Sheridan Park Sheridan ist der Familienname folgender Personen: Andrew Sheridan (* 1979), englischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Sheridan — Sheridan, WY U.S. city in Wyoming Population (2000): 15804 Housing Units (2000): 7413 Land area (2000): 8.486039 sq. miles (21.978739 sq. km) Water area (2000): 0.017657 sq. miles (0.045732 sq. km) Total area (2000): 8.503696 sq. miles (22.024471 …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • SHERIDAN (R. B.) — La vie et l’œuvre de Sheridan se partagent entre le théâtre et la politique. Jouet d’une oligarchie puissante, qui se servait de son éloquence, il n’a pas réussi vraiment sa carrière politique bien qu’ayant écrit quelques uns des meilleurs… …   Encyclopédie Universelle

  • Sheridan — Villa de los Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • Sheridan, AR — U.S. city in Arkansas Population (2000): 3872 Housing Units (2000): 1685 Land area (2000): 3.955799 sq. miles (10.245473 sq. km) Water area (2000): 0.000751 sq. miles (0.001946 sq. km) Total area (2000): 3.956550 sq. miles (10.247419 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Sheridan, CO — U.S. city in Colorado Population (2000): 5600 Housing Units (2000): 2395 Land area (2000): 2.201786 sq. miles (5.702599 sq. km) Water area (2000): 0.037218 sq. miles (0.096394 sq. km) Total area (2000): 2.239004 sq. miles (5.798993 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Sheridan, IL — U.S. village in Illinois Population (2000): 2411 Housing Units (2000): 297 Land area (2000): 1.405439 sq. miles (3.640069 sq. km) Water area (2000): 0.040428 sq. miles (0.104707 sq. km) Total area (2000): 1.445867 sq. miles (3.744776 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Sheridan, IN — U.S. town in Indiana Population (2000): 2520 Housing Units (2000): 988 Land area (2000): 1.317742 sq. miles (3.412935 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.317742 sq. miles (3.412935 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Sheridan, MI — U.S. village in Michigan Population (2000): 705 Housing Units (2000): 324 Land area (2000): 0.919019 sq. miles (2.380247 sq. km) Water area (2000): 0.051477 sq. miles (0.133324 sq. km) Total area (2000): 0.970496 sq. miles (2.513571 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places